Dieser Newsletter mit dem Schwerpunkt auf "Abmahnrisiken und juristische Fallstricke" wird unregelmäßig versandt, also immer dann, wenn ich in meiner Beratungspraxis mit Abmahnrisiken konfrontiert werde, welche aus meiner Sicht mitteilungswürdig sind.

Dieser Newsletter ersetzt nicht die Möglichkeit eines Update-Vertrages mit meiner Kanzlei. Denn im Rahmen des Update-Vertrages kontrollieren wir kontinuierlich bestehende Rechtsänderung bezogen auf das Unternehmen und die Rechtstexte des Mandanten. Zugleich erhalten dann Mandanten auch gleich die für Sie geänderten Rechtstexte zur Verfügung gestellt.

Der Newsletter kann und will daher auch keine Beratung ersetzen und ich sichere mit dem Newsletter auch überhaupt keine lückenlose Mitteilung aller in Betracht kommenden Abmahnrisiken oder aktuellen Rechtsänderungen zu.

Dieser Newsletter ist vielmehr deutlich "durchlässiger" und dafür aber auch breiter aufgestellt. D.h. in diesem Newsletter werden Abmahnrisiken, welche mir in meiner täglichen Praxis begegnen und die für eine Vielzahl der Empfänger des Newsletters interessant oder gar riskant sein könnten, juristisch aufbereitet und dargelegt. Wobei ich natürlich versuchen werde das Juristendeutsch möglichst zu vermeiden.

Aber nicht jede Gesetzesänderung und nicht jede Abmahnwelle wird gleich zu einem Newsletter umgearbeitet.

Fazit: Der Newsletter ist eine Ergänzung für alle Unternehmer/innen um das juristische Problembewusstsein rund um das Wettbewerbsrecht, Internetrecht und Werberecht zu schärfen.

Sie haben den Newsletter noch nicht abonniert?

Dann am Besten jetzt den kostenlosen und in unregelmäßigen Abständen erscheinenden Newsletter zu Abmahnrisiken und ähnlichen juristischen Fallstricken aus der Beratungspraxis von Rechtsanwalt Matutis abonnieren!

captcha